Pflegende Eltern

Pflegende Eltern: Raus aus der Unsichtbarkeit

In diesem Frühjahr wurde die Kampagne “Pflegende Eltern – Raus aus der Unsichtbarkeit“ gestartet. Was ich immer wieder in meinen „Money-Talk“-Seminaren sage, wird auch hier deutlich: Familien, die ein Kind mit Behinderung oder chronischer Krankheit pflegen, sind in vielerlei Hinsicht unsichtbar. Sie werden weder in der Familien- noch in der Pflegepolitik ausreichend berücksichtigt. Diese Kampagne macht deutlich: Es besteht dringender Handlungsbedarf seitens der Politik! Ich selbst habe mich mit der Frage befasst:

Was brauchen pflegende Eltern um selbstbestimmt zu Hause pflegen zu können?

Gern dürft ihr dieses Video auf YouTube liken, teilen und kommentieren!

Natürlich kann man in 3 Minuten nicht die ganzen Probleme pflegender Eltern schildern. Gut, dass sich viele andere Eltern mit weiteren kurzen Videos daran beteiligt haben. Unsere Berichte sollen das Leben unserer Familien sichtbarer machen und unsere Forderungen an die Politik illustrieren. Alle Beiträge findet ihr auf der Website von „wir pflegen!“, einer Interessenvertretung für pflegende Angehörige im Bereich „Pflegende Eltern“

Viel Spaß damit!

Eure Marion Mahnke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.