Brennpunkt Therapie

Warum Therapieerfolge ausbleiben und warum effektive Therapie ein gutes Management der Eltern erfordert

Online-Seminar (via Zoom)
21.11.2023, 19:30 – 22:00 Uhr

Login ab 19:15 Uhr möglich

Form: Interaktives Online-Seminar (Vortrag und moderierte Fragerunde) 

Referentin: Denise Hönninger

Moderation: Marion Mahnke

Abrechnung erfolgt über Digistore24


Seminarbeschreibung:

Gerade pflegende Eltern sind mit einer Menge zusätzlicher Rollen konfrontiert. Sie fungieren als Fürsprecher, vermitteln Wissen und nicht zuletzt gilt es einen ganzen Alltag strukturiert und organisiert zu managen. Das setzt sich auch bei einer effektiven Therapieplanung fort. Doch was gilt es hier zu beachten? Wie baut man ein stabiles Team aus zuverlässigen Therapeut:innen auf und wie müssen Ziele konzipiert werden um kontinuierlich Erfolge feiern zu können?

Dieses Webinar gibt die Chance das Gefühl der Machtlosigkeit im Hinblick auf Therapiemöglichkeiten für das eigene Kind, in einen realistischen und strukturierten Blick auf effektive Förderung zu lenken – ganz ohne „Jedes Kind mit Behinderung MUSS diese und jene Therapie machen!“ oder „Je mehr desto besser!“.

Dabei gilt es zu beachten, dass beim Erreichen von Erfolgen auch gerade die Selbstwirksamkeit von Eltern und Kindern ebenso eine Rolle spielen, wie die an das Kind angepasste Therapieplanung.

Neben Input rund ums Thema Therapieplanung und effektive Förderung gibt es auch ausreichend Raum für Fragen und den Austausch mit der Referentin.

Preis: ?? € inkl. USt. pro TeilnehmerIn
Ausnahme: Bei Familien dürfen 2 Bezugspersonen des Betroffenen Pflegebedürftigen teilnehmen. (Es gilt das gesetzliche Rücktrittsrecht)

 Voraussetzungen zur Teilnahme:

  • stabile Internet-Verbindung
  • PC, Laptop oder Smartphone
  • Kamera und Mikrofon

DIE VERANSTALTERINNEN

ÜBER DIE REFERENTIN

Denise Hönninger

ist seit über zehn Jahren Logopädin und sieht ihren Schwerpunkt klar in der Arbeit mit Kindern mit Behinderung. Doch nicht nur das: Durch die große Expertise der letzten Jahre sieht sie die Wichtigkeit in der Unterstützung von Erziehenden, sowie der Beratung von Kolleg:innen und Pädagog:innen. Fragen, Ideen und Impulse Rund um die Themen Logopädie, Herausforderungen im Alltag und adäquate Förderung finden bei ihr einen Platz. Im April 2022 macht sie mit der Gründung von THESE LITTLE TALKS ein Herzensprojekt wahr und vermittelt so noch mehr Wissen und schärft den Blick von Menschen, die mit Kinder mit Behinderung leben, arbeiten oder auf andere Art das große Glück haben deren Reise zu begleiten.

Gründerin von https://www.theselittletalks.de

ÜBER DIE MODERATORIN

Mein Name ist Marion Mahnke und ich habe die Special-Needs-Academy für Eltern behinderter Kinder gegründet, weil ich mir selbst als Neubetroffene eine einfache, unkomplizierte und effektive Möglichkeit gewünscht hätte mich weiterzubilden.

Als Eltern eines behinderten Kindes muss man viel Fachwissen erwerben, den Alltag organisieren, neue Ressourcen finden und gut für sich selbst sorgen.

Eltern behinderter Kinder brauchen also Beratung und Unterstützung. Unkompliziert, vertrauenswürdig, kompetent und mit viel Herz. Genau das möchte ich mit meinem Beratungsangebot „Außergewöhnlich gut leben“ und der „Special Needs Academy“ bieten.

Ich bin von Haus aus Pädagogin und Seelsorgerin. Ein Zweitstudium im Fachbereich Kulturwissenschaften und mehrere Fortbildungen zum systemischen, lösungsorientierten Coach haben meine Kompetenzen erweitert. Außerdem fließen vielfältige Fortbildungen, zum Beispiel zur Beraterin für Stressbewältigung, Resilienz und Psychische
Gesundheit,
in meine Arbeit als Eltern-Coach ein.

Abgerundet wird meine Expertise durch meine Ausbildung zur Elternkurs-Leitung und Karriereberaterin. All diese fachlichen Kompetenzen bringe ich bei Bedarf gern in die Arbeit mit meinen Klient:innen und Teilnehmer:innen ein.

Wichtiger aber noch: Ich bin selbst Mutter einer Tochter, die mit Autismus, Zöliakie und Down-Syndrom lebt, sowie Mama zweier weiterer Kinder, darüber hinaus berufstätig und mit einem Hund sowie vielen Hobbys gesegnet.

Ich kenne also den turbulenten Alltag einer Familie mit „Special Needs“ also aus eigener Anschauung und kann die Gefühle und Herausforderungen sowohl persönlich nachvollziehen als auch professionell begleiten.

Marion Mahnke