Gastbeitrag: Inklusiv im Wasser: Urlaub in Kroatien

Im Rahmen der Blogartikelserie „Außergewöhnlich gut reisen“ haben wir heute einen Gastbeitrag von Christiane:

Inklusiv im Wasser: Urlaub in Kroatien

Ich heiße Christiane und mein Mann Bernhard. Unsere Tochter Laura ist 12 Jahre alt, unser Sohn Dominik 10. Dominik ist unser behindertes Kind. Auch wenn er seine Behinderung nicht akzeptiert und schon viel geschafft hat. Hier nur ein paar seiner Diagnosen: ICP, Epilepsie, Ataxie, Impuls- und Wahrnehmungsstörung, usw … Aber das würde jetzt zu weit führen.

Dominik ist er ein schlaues Köpfchen und kann seit dem 6 Lebensjahr kurze Strecken laufen..und vieles mehr…was jetzt den Bericht sprengen würde. Jedenfalls fahren wir inzwischen jedes Jahr in Sommerurlaub von Passau nach Koatien/Sibenik Solaries Beach.

Dort wohnen wir in einem kleinen (aber ausreichenden) Mobilheim. Wir machen eigentlich alles was ganz normale Familien dort auch machen: Strand, Meer, Pool. Abends gehen wir spazieren und schauen den Sonnenuntergang an.

Sie denken bestimmt: „Ist das langweilig.“. NEIN – ist es nicht!

Wir genießen es alle vier. Vor allem: Mein behinderter Sohn spielt ganz normal mit anderen Kinder  und Erwachsene ohne Behinderung im Wasser. Da lacht unser Herz als Eltern. Das passiert uns Zuhause recht selten.Obwohl wir da inzwischen auch schon tolle Erfahrungen gemacht haben. Und wir haben im Urlaub mal mehr Zeit für die große Schwester.

Wir fallen natürlich auf mit unserem Rolli mit Vorbau und Strandsachen drin. Aber das macht uns nichts aus. Wir genießen diese eine Woche alle.

Dieses Jahr sind wir hin 14 Stunden am Stück gefahren. Die Kinder haben geschlafen oder DVD geschaut…kein Gezanke oder Jammern … – Komisch bei Kurzstrecken klappt das nicht immer.